Als Standard verfügbar oder individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten

Die Armatur - montierte Messzelle - ist die zentrale Komponente eines Inline-Photometers. Wir haben bereits mehr als 1000 verschiedene Messzellen entwickelt und mehr als 50 Varianten sind ständig auf Lager. Alle optek Inline-Sensorkörper sind aus hochwertigen Materialien gefertigt und werden mit höchster Präzision bearbeitet. Die qualitätsgeprüften Fertigungstoleranzen ermöglichen optische Pfadlängen von bis zu 1000 mm, für welche die Genauigkeit des einfallenden und austretenden Lichtstrahls anhand einer Prüfung eines laserbasierten Koaxilitätstoleranztests zur Bezugsachse sichergestellt wird. Um ein breites Spektrum an unterschiedlichen Prozessbedingungen abzudecken, können optek Messzellen aus verschiedenen Materialien (auch für aggressive Chemikalien oder mit NACE MR 0175) hergestellt und hinsichtlich folgender Punkte angepasst werden:

  • Prozessanschlüsse (DIN, EN, ISO, ANSI / ASME (BPE), JIS)
  • Nennweiten
  • Optische Pfadlängen (OPL)
  • Druckstufen (inkl. Hochdruckvarianten)
  • Fenstermaterialien
  • Erforderliche Oberflächenrauhigkeit
  • Dichtungen und Dichtflächen

Die sterilitätsoptimierte Biotechnologie-Linie (Lagerartikel) erfüllt alle Anforderungen an biopharmazeutische Prozesse. D.h. alle biotechnologischen Messzellen

  • werden aus Vollmaterial gefertigt (keine Schweißnähte und damit kein Potenzial für Vertiefungen oder Einschlüsse).
  • werden aus hochwertigem DIN 1.4435 (AISI 316 L) mit einem zertifizierten Delta-Ferritgehalt (δ-FE) von weniger als 0,5 % hergestellt, um die Materialanforderung der Basler Norm (BN2) an die Korrosionsbeständigkeit zu erfüllen.
  • haben ein CIP-freundliches Design ohne Hohlräume oder Toträume, um eine hervorragende Reinigbarkeit zu erreichen.
  • haben hygienische Tri-Clamp® Prozessanschlüsse
  • haben hervorragende physikalisch und chemisch beständige Saphirfenster mit einem biotechnologisch optimierten Design hinsichtlich minimierter Dichtspalte für die CIP-Reinigung und extrem niedrigen mechanischen Toleranzen für eine präzise OPL.
  • haben zertifizierte elektropolierte Oberflächen mit Ra < 0,4 µm für alle medienberührten Flächen, um eine Bakterienadhäsion und damit eine Kreuzkontamination mit Krankheitserregern zu verhindern.

Mit all diesen Eigenschaften für eine hervorragende Reinigbarkeit und Sterilität unserer Biotechnologie-Linie erfüllen wir den Hygienestandard 3-A und ASME BPE.

Unser modulares und kompaktes (minimales Totraumvolumen) Design aller Messzellen ermöglicht den universellen Einsatz aller optek Sensoren (AF / TF / DTF / CF / ACF / PF). Für kundenspezifische Messanforderungen sind verschiedene Fensterringe und unterschiedliche Fensterlängen und -materialien möglich. Die so ermöglichte, einfache Wartung der Fenster ist besonders bei verschmutzenden Medien vorteilhaft.

Beispiel Explosionszeichnung - Modell AF26-VB:

  1. Messzelle 1/8 in. bis 6 in. (DN 6 bis DN 150)
  2. O-Ringe (EPDM, Viton®, Kalrez® etc.)
  3. Fenster (Saphir, Pyrex®)
  4. Fensterring M24 (1.4571 / 316 Ti)
  5. 8 Schrauben (M5 x 12) mit Sicherungsscheibe
  6. O-Ring (Viton®)
  7. Detektorarm AF26-HT-VB
  8. O-Ring (EPDM, Viton®, Kalrez® etc.)
  9. SS-Steckerschutz
  10. 4 Schrauben (M3 x 6)
  11. Lampenadapter AF26 inkl. Optikmodul AF
  12. O-Ring 31,47 x 1,78 mm
  13. Optisches Gehäuse OH06
  14. Lampenmodul AF26
  15. 4 Schrauben (M3 x 6)

Als ein nach ISO 9001:2015 zertifiziertes Unternehmen stellt optek für die Rückverfolgbarkeit aller Armatauren eine lückenlose Dokumentation zu Verfügung. Dies umfasst Abnahmeprüfzeugnisse 3.1 nach EN 10204 einschließlich Prüfdruckangaben und Werkstoffzeugnissen der Schmelzenanalyse (Ausschluss von Materialverwechslungen) für alle Materialien in Kontakt mit Prozessmedien. Das zertifizierte Qualitätssicherungssystem von optek stellt sicher, dass die Herstellung von Druckgeräten konform zur aktuellen Richtlinie 2014/68/EU und den Regeln des AD 2000-Merkblattes HP0 / A4 ist. 3D-STEP-Dateien für die digitale Anlagenplanung sind auf Anfrage erhältlich.

Unsere Konstruktionserfahrung für Ihre Anwendung

Auf Anfrage können wir auch Sonderanschlüsse für besondere Kundenbedürfnisse liefern. Nachfolgend finden Sie eine Auflistung unseres Leistungsspektrums sowie die umfangreiche Auswahl an bereits realisierten Prozessanschlüssen und Normen. Darüber hinaus sind bereits verschiedene Prozessanschlüsse nach Werksstandard wie z.B. Neumo Bioconnect®, Tri-Clover Tri-Clamps®, Swagelok® oder GEA Tuchenhagen Varinline® realisiert. Wenn Ihr Produkt noch nicht aufgeführt ist, wenden Sie sich für eine Beratung an unsere Produktspezialisten.

Messzellen Spezifikationstabelle

Werkstoff EN 10020 (AISI) Edelstahl 1.4435 (316L), 1.4539 (904 L), 1.4571 (316 Ti), 1.4462 (318 LN), Titan 3.7035 (Ti-Grade 2), Hastelloy 2.4602 (Alloy C-22), Kunststoff TFM™ 4215, .... andere auf Anfrage
Nennweite 1/8 in. bis 6 in. (DN06 bis DN150)
Prozessanschlüsse Flansche (ASME B 16.5, DIN 263x, EN 1092-1, JIS B 2239, DIN 11864-2)
Innengewinde (ASME B 1.20.1, ISO 228-1)
Sanitärgewinde (DIN 11851, DIN 11864-1)
Klemmen (DIN 11864-3, DIN 32676, ISO 2852)
Rohrenden (ASME B 36.19, BS 4825-1, DIN 11850, ISO 1127)
..... andere auf Anfrage
Prozessdruck 0 bis 100 bar (0 bis 1450 psi) und Hochdruckvarianten bis 200 bar (2901 psi) je nach Prozessanschluss, Material und Ausführung
Fenster 1-Pyrex®, 2-Saphir, 3-Saphir Biotech
Fensterdichtungen Silikon (FDA), Viton® (FDA), EPDM (FDA / USP Class VI), Kalrez® 4079, Kalrez® 6230 (FDA, USP Class VI), .... andere auf Anfrage
OPL 1-1000 mm
Oberfläche (medienberührt): N5: Ra < 0,4 μm (16 μinch) / ASME BPE - SF4 (15 μinch) auf Anfrage
N6: Ra < 0,8 μm (32 μinch)
N7: Ra < 1,6 μm (63 μinch) für Kunststoffe
Ausführungen und Detailinformationen finden Sie im separaten Datenblatt der Messzelle

Port-Adapter für Sonden

Unsere Farb-, Trübungs-, Konzentrations- und Leitfähigkeitssonden (AS / ASD / CS / ACS) für den direkten Einbau in Prozessleitungen und Behälter (z.B. Fermenter oder Bioreaktoren) sind mit verschiedenen Einschweiß- oder Adapteranschlüssen (Varinline® / Clamps) aus hochwertigem Material DIN 1.4435 (AISI 316 L) erhältlich. opteks Sensordesign ist auf Reinigbarkeit und Sterilität optimiert und wird mit präzisen mechanischen Toleranzen für bündige und hohlraumfreie Installationen in Tankwänden und Rohrleitungen kombiniert. Die Konstruktion ermöglicht jederzeit den Austausch von Sonden. Für Wartungsarbeiten werden ungenutzte Prozessanschlüsse mit einem Dichtungsflansch verschlossen.