Weltweite Lösungen für die Inline Prozessüberwachung

Separieren

Typische Applikationen:

  • Speiseöl:
    • Entfernung gesättigter Glyzeride oder Wachse beim Kaltpressungsprozess
  • Molkerei:
    • Klärung von Butteröl, Molke-Separatoren u.v.m.
  • Tee:
    • Separation zur Entfernung der Blätter nach dem Kochen
  • Fruchtsaft:
    • Separation von Fruchtpulpe im Saft
  • Wein:
    • Separation von Most

Kontrolle im Klarlauf

Die Trübung im Klarlauf eines Separators wird mittels NIR Absorptionsphotometern vom Typ AF16-N oder AS16-N überwacht. Entladungen laufen automatisiert ab und unnötige Stillstände werden vermieden. Um bereits bei feinster Trübung schnell und automatisch reagieren zu können, wird abhängig von der Applikation, ein Streulichtsensor vom Typ TF16-N installiert, der aufgrund der simultanen Auswertung des Absorptionskanals auch für höhere Trübungen genutzt werden kann.

Kontrolle im Zulauf

Im Zulauf wird die Trübung mittels NIR Absorptionsphotometern Typ AF16-N oder AS16-N Inline überwacht. Bei zu hoher Einlauftrübung wird der Produktstrom im Kreislauf gefahren, um zu vermeiden, dass sich ein Separator zusetzt. Ein einziger solcher Fehler kann teurer sein, als ein Sensor der diesen Fehler vermeidet.

optek AF16-N Einkanal Absorptionssensor

Kontrolle im Konzentrat

Der Konzentrat-Strom eines Separators wird mittels NIR Absorptionsphotometer Typ AF16-N oder AS16-N überwacht, die mit einer sehr kurzen optischen Pfadlänge ausgestattet sind. Hierdurch werden höchste Messbereiche ermöglicht, um anschließend die Ausbeute zu bestimmen und die Produktqualität sicher zu stellen.