Weltweite Lösungen für die Inline Prozessüberwachung

Bier-Separator- / Dekanterkontrolle

Kontrolle im Klarlauf

optek AF16-N Einkanal-Absorptionssensor

Die Trübung im Klarlauf eines Separators oder Dekanters wird mittels NIR-Absorptionsphotometern vom Typ AF16-N oder AS16-N überwacht. Entladungen laufen automatisiert ab und unnötige Stillstände werden vermieden. Um bereits bei geringster Trübung schnell und automatisiert zu reagieren, wird in einigen Brauereien abhängig von der Applikation ein Streulichtsensor vom Typ TF16-N installiert, der aufgrund der simultanen Auswertung nicht nur sehr zuverlässig geringe Trübung detektieren kann, sondern zusätzlich durch den integrierten Absorptionskanals (0°) auch für höhere Trübungen genutzt werden kann.

Kontrolle im Zulauf

Im Zulauf wird die Trübung mittels NIR- Absorptionsphotometern Typ AF16-N oder AS16-N Inline überwacht. Bei zu hoher Einlauftrübung wird der Produktstrom im Kreislauf gefahren, um zu vermeiden, dass sich ein Separator zusetzt. Ein einziger solcher Fehler kann teurer sein, als ein geeigneter Sensor der diesen Fehler verhindert. In manchen Brauereien wird das Bier an dieser Stelle als klar genug erkannt und direkt zur Filtration weitergeleitet. In diesem Fall wird ein Streulichtsensor Typ TF16-N sowohl für die Qualitätskontrolle als auch für die Separatorsteuerung eingesetzt.

optek C4000 Photometrischer Konverter

Bypass-Kontrolle

Die Trübungskontrolle im Bypass-Verfahren wird in bestimmten Fällen mittels Streulichtsensor Typ TF16-N sichergestellt. Über einen Bypass wird unfiltriertes Bier gezielt in das bereits geklärte Bier dosiert und somit auf ein konstantes Trübungsniveau (z.B. Weizenbier) eingestellt. Ebenfalls kann diese Messung als Hefekonzentrations-messung verwendet werden, um eine gezielte Hefegabe in das Bier zu gewährleisten. Die Kontrolle der Trübung direkt Inline und in Echtzeit ohne die Notwendigkeit für Probenahmen und aufwendige Laboruntersuchungen reduziert Kosten und Verluste.

Kontrolle im Konzentrat

Der Konzentratstrom eines Separators wird mittels NIR-Absorptionsphotometer Typ AF16-N oder AS16-N mit einer sehr geringen optischen Pfadlänge ausgestattet. Hierdurch werden höchste Messbereiche ermöglicht, um anschließend die Ausbeute der Verkaufshefe zu bestimmen und die Produktqualität sicherzustellen.